Gesundheit

Gesundheit ab 40. Welche Beschwerden haben Frauen?

Gesundheit ab 40. Welche Beschwerden haben Frauen?

Gesundheit 1000news.deFalls man jünger ist, denkt man an seine Gesundheit nicht besonders viel. Diese Situation verändert sich, im Fall, wenn man schon älter ist. In erster Linie ab 40 lassen sich verschiedene beunruhigende Symptome feststellen. Zahlreiche Frauen beschweren sich, dass sie sich schlecht fühlen. Auch im Fall, wenn man keine konkreten Gesundheitsprobleme hat, muss man alle notwendigen Untersuchungen durchführen lassen. Welche gesundheitlichen Probleme betreffen Frauen ab 40? Vorausgesetzt, dass es sich um Frauen ab 40 handelt, ist professionelle Krebsvorsorge sehr wichtig. Ferner soll man einen Check der Schilddrüse bedenken. Fast 30% von Frauen ab 30 haben eine Unterfunktion der Schilddrüse. Diese Symptome wie z.B.: Mattigkeit, Schwäche, Gewichtszunahme usw. sollten nicht bagatellisiert werden. Vor allem soll man professionelle Blutteste durchführen lassen. Falls die Unterfunktion nicht sehr groß ist, reichen Jod-Pillen. Dieser Ansicht sind auch mehrere Ärzte. Falls man schon 40 ist, ist der Metabolismus langsamer. Deshalb muss man sich oft bewegen, falls man schlank bleiben will. Auch eine magere, vitaminreiche Ernährung ist bedeutend.